Trennerpunkte bunt

Aktuelles Schule

Neues aus der Schlossparkschule

Hier finden Sie Einblicke in unseren Schulalltag.

Zoobesuch der Erdmännchen-Klasse

Am Mittwoch, den 10.07.2024, machte die Erdmännchen-Klasse 1c mit dem Bus einen Ausflug zum Karlsruher Zoo.  Dort schauten sich die Kinder die vielen Tiere an: Zum Beispiel die Elefanten, Pinguine, Giraffen und Zebras. Besonders gerne besuchten die Kinder das Exotenhaus. Dort gab es Fledermäuse, die sehr schnell fliegen konnten. Das war ein wenig gruselig! Das Highlight waren natürlich die Erdmännchen und das kleine Erdmännchen-Baby. 

Es war ein toller Tag!

Trenner

Kinderkongress „Guter Ganztag“

Beim Kinderkongress „Guter Ganztag“ am 9. Juli 2024 im Forum am Schlosspark Ludwigsburg hatten rund 120 Schüler:innen der dritten und vierten Klassen aus Grundschulen und sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren in Baden-Württemberg die Gelegenheit, ihre Vorstellungen und Wünsche zur Ganztagsbetreuung vorzustellen. Auch 8 Kinder und 2 Lehrerinnen der Schlossparkschule Pforzheim nahmen an diesem besonderen Event teil.

In Workshops sammelten die Kinder ihre Ideen und diskutierten über Themen wie ihre Lieblingsorte in der Nachmittagsbetreuung, Möglichkeiten zur Mitbestimmung und ihre Vorstellung einer idealen Mensa. Dabei wurden zum Beispiel Fragen wie „Was ist dein Lieblingsort in der Nachmittagsbetreuung?“, „Wo kannst du im Ganztag mitbestimmen?“ und „Wie sieht deine Traum-Mensa aus?“ behandelt.

Die Kinder präsentierten ihre Kritik und Wünsche sowie die positiven Aspekte der Ganztagsbetreuung auf vielfältige und kreative Weise. Dazu gehörten beispielsweise eine Tanz-Choreografie, ein gemeinsames Musikstück und die Erschaffung von Ganztags-Welten mithilfe von Künstlicher Intelligenz. Zudem erstellten weitere Workshop-Gruppen eine „Lernkarte für Deutschland“ oder drehten einen Stop-Motion-Film, der ihre Wünsche veranschaulichte.

Anstatt wie geplant die Kultusministerin Theresa Schopper, erschien Staatssekretär Volker Schebesta und lobte das Engagement und die Kreativität der Kinder. Er betonte, dass die ehrlichen Meinungen und Vorschläge der Kinder wertvoll sind und in die Verbesserung der Ganztagsbetreuung einfließen werden. Die Kinder haben somit nicht nur ihre Sichtweisen geteilt, sondern auch aktiv zur Gestaltung einer besseren Ganztagsbetreuung beigetragen.

Nach den Workshops gab es ein leckeres Mittagessen, bei dem sich die Kinder stärken konnten. Im Anschluss folgte eine Fahrt mit dem Riesenrad, die für viel Begeisterung sorgte. Zum Abschluss des Tages fand eine Führung durch das Barockschloss Ludwigsburg statt, bei der die Kinder beeindruckende Einblicke in die historische Architektur und Geschichte erhielten.

Der Tag war zwar sehr lang, aber die Kinder der Schlossparkschule und ihre Lehrerinnen hatten eine abwechslungsreiche Zeit und konnten viele verschiedene Eindrücke sowie Ideen mit nach Hause nehmen.

Trenner

Energie-Detektiv EDe zu Gast

Am 1. Juli 2024 besuchte der Energie-Detektiv EDe die Klassen 4a und 4b der Schlossparkschule. Die Kinder erhielten die spannende Aufgabe, sich mit den Themen Energie und Strom auseinanderzusetzen und dabei nach sogenannten „Energiedieben“ zu forschen.

Im Rahmen dieses Projekttages wurden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, den bewussten Umgang mit Energie zu lernen und zu verstehen, wie wichtig es ist, Energie zu sparen. Der Energie-Detektiv EDe, verkörpert durch einen Experten auf diesem Gebiet, führte die Kinder spielerisch an die Materie heran.

Zunächst wurde den Kindern erklärt, was Energie ist und wie sie in unserem Alltag genutzt wird. Anschließend durften die Kinder selbst zu diesem Themengebiet forschen. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf dem Entlarven von Energiedieben – Geräten oder Verhaltensweisen, die unnötig Energie verbrauchen. Zum Abschluss bestanden alle Schülerinnen und Schüler die Prüfung zum Energie-Dedektiv und wurden mit Urkunden ausgezeichnet.

Trenner

Besuch bei der Feuerwehr

Der 3. Juli 2024 war für die beiden vierten Klassen ein besonderer Schultag: Ergänzend zum bereits behandelten Thema „Feuer“ im Sachunterricht stand am Vormittag der Besuch auf der Hauptfeuerwache in der Habermehlstraße an. Nach einer kurzen Busfahrt und wenigen Metern zu Fuß erreichten wir unser Ziel und betraten gespannt das Gebäude.

Feuerwehrfrau Tabea begrüßte uns freundlich und nahm uns gleich mit in den Unterrichtsraum. In einem großen Stuhlkreis erzählte Tabea viele interessante Einzelheiten aus dem Alltag der Feuerwehrleute. Auch unsere neugierigen Fragen beantwortete sie gern: Während früher nur Männer zugelassen waren gibt es heutzutage sowohl bei der freiwilligen Feuerwehr als auch bei der Berufsfeuerwehr auch einige Frauen. Körperliche Fitness und die Bereitschaft, sich an Regeln zu halten, sind sehr wichtig bei der Feuerwehr. Wenn bei manchen Einsätzen zu Uniform und Grundausrüstung noch ein Atemschutzgerät hinzukommt, müssen die Feuerwehrleute ca. 25 kg Gewicht mit sich herumschleppen und damit auch Treppen im Laufschritt emporsteigen. Gestaunt haben wir auch darüber, dass die Feuerwehrleute nach Ertönen des Alarms innerhalb von 60 Sekunden ihre Uniform anziehen und einsatzbereit im Fahrzeug sitzen müssen. Eine Arbeitsschicht beträgt 24 Stunden. Im Schnitt wird die Feuerwehr alle 3 Stunden zu einem Einsatz gerufen. Auch in den Zeiten dazwischen gibt es viel zu tun: Geräte prüfen, Fahrzeuge warten, Büroarbeiten… Es wird auch gemeinsam gekocht und gegessen wie in einer großen Familie.

Nach den vielen interessanten Informationen telefonierte Tabea mit der Leitstelle und veranlasste extra für uns einen Übungsalarm: Ein gelbes Licht leuchtete auf, der Alarm ging an und auf der Anzeigetafel wurde als Einsatzort die Schlossparkschule angegeben. Dann gingen wir weiter in eine große Halle mit verschiedenen Feuerwehrautos. Wir durften in einem Fahrzeug sitzen und noch einmal Fragen stellen, eine Uniform anziehen und Schlauchaufsätze halten. Die Zeit verging wie im Flug und zum Schluss mussten wir uns sehr beeilen, um rechtzeitig zum Mittagessen zurück an der Schule zu sein. Das war ein tolles Erlebnis!

Trenner

Erlebnisecke „Fußball-EM“

Die Fußball-EM ist in vollem Gange und auch in der Schlossparkschule ist das Fußballfieber ausgebrochen! Unsere Erlebnisecke ist jetzt ganz im Zeichen der Heim-EM gestaltet. Hier können die Schülerinnen und Schüler den aktuellen Spielplan ansehen, die Flaggen der verschiedenen Nationen bestaunen sowie die Aufteilung eines Fußballfelds kennenlernen.

Besonders begeistert sind die Kinder von den vielen bunten Flaggen und dem kreativen Gestalten eigener Trikots der teilnehmenden Teams. Sie können sich über die Länder informieren, die bei der EM dabei sind, und lernen so spielerisch etwas über Europa und seine vielfältigen Kulturen.

Natürlich darf auch unser Eichi nicht fehlen! Eichi hat sich in sein Deutschland-Outfit gezwängt und feuert das deutsche Team fleißig an. Die Kinder freuen sich sehr über Eichi im EM-Fieber und helfen ihm beim Eintragen der Spielergebnisse.

Die Erlebnisecke zur Fußball-EM bringt viel Spaß und Begeisterung in unsere Schule. Die Schülerinnen und Schüler sind gespannt auf die nächsten Spiele und fiebern gemeinsam mit ihren Lieblingsmannschaften.

Trenner
Bücher Fußball EM

Schulbücherei Thema der Woche

Thema dieser Woche ist „Märchen“:
Hier ein kleiner Eindruck aus der Schülerbücherei: Jede Woche wird eine Auswahl an Büchern zu einem bestimmten Thema im Flur ausgestellt. In der im Unterricht angebotenen Lesezeit können die Kinder darin stöbern oder Bücher für Zuhause ausleihen.

Trenner
Workshop Abfalltrennung

Workshop für die dritten Klassen

Am Montag, den 10.06.2024 nahmen die dritten Klassen der Schlossparkschule an einem spannenden Workshop zum Thema „Abfalltrennung und Papierverwertung“ teil. Der Workshop wurde von der Abfall- und Umweltberatung Pforzheim, geleitet von Frau Aydin, durchgeführt.

Im Fokus der Einheit standen zwei zentrale Fragen:

  1. Wie trennen wir Müll?
  2. Warum trennen wir Müll?

Zu Beginn des Workshops wurde gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern Haushaltsmüll sortiert. Dabei lernten die Kinder die verschiedenen Kategorien der Mülltrennung kennen und warum diese so wichtig sind. Im zweiten Teil des Workshops drehte sich alles um das Thema Recycling. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, wie aus sauber getrenntem Müll neue Produkte entstehen können. Am Beispiel von Altpapier durchliefen die Kinder den gesamten Recyclingprozess. Ein besonders praktischer und kreativer Teil war das Papierschöpfen: Alle Kinder stellten ihr eigenes Papier aus Altpapier her und konnten so den Recyclingkreislauf hautnah erleben.

Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und lernten viele neue Informationen zur Mülltrennung und Recycling in Pforzheim. Ein großes Dankeschön an Frau Aydin für den abwechslungsreichen und lehrreichen Workshop, der bei allen Beteiligten großen Anklang fand!

Trenner
Klasse2000

Stark und gesund mit Klasse2000

Klasse2000 ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung für die Grundschule. Wir beteiligen uns seit diesem Schuljahr 2023/24 mit zwei unserer ersten Klassen an dem Programm.

Was lernen Kinder bei Klasse2000?
Die Kinder erforschen mit der Figur KLARO, wie ihr Körper funktioniert und was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht. Die großen Themen von Klasse2000 sind:

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen, z. B. bei Tabak und Alkohol

Wie funktioniert Klasse2000?
Das Programm begleitet die Kinder von Klasse 1 bis 4, pro Schuljahr finden ca. 15 Klasse2000-Stunden statt. Zwei bis drei Mal pro Schuljahr besuchen speziell geschulte Klasse2000-GesundheitsförderInnen die Klassen und führen mit besonderen Experimenten und Spielen neue Themen ein. Die Kinder sind begeistert von diesen Stunden, und die Lehrkräfte haben dadurch eine gute Grundlage für die weitere Vertiefung. Im KLARO-Labor gibt es zusätzlich viele digitale Materialien für den Unterricht und für Zuhause.

Wie wird das Programm finanziert?
Klasse2000 wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und über Patenschaften finanziert (250 € pro Klasse und Schuljahr). Wir freuen uns sehr, dass unsere Paten den Kindern helfen, gesund aufzuwachsen. Die Patenschaft für die beiden ersten Klassen übernimmt in diesem Fall der Lions Club Pforzheim. Dafür sagen wir vielen herzlichen Dank!

Weitere Informationen: www.klasse2000.de oder in der Klasse2000-Eltern-Online-Info

Logo Klasse 2000
Trenner
Frühlingskarten drucken

Ausflug Stadtlabor zum Drucken

Am vergangenen Mittwoch machten sich die beiden dritten Klassen mit ihren Klassen- und Kunstlehrerinnen auf ins Stadtlabor Pforzheim. Nach einem kleinen gemeinsamen Input zum Thema „Frühling“ wurde die Gruppe geteilt. Eine Klasse begann mit einer kleinen, interessanten Kunst-Führung durch das Rathaus. Die andere Gruppe startete direkt mit dem Drucken der Frühlings-Karten mithilfe der alten Druckpresse. Nach einer kurzen Einführung wurden verschiedene Muster und Motive in die „Druckplatte“ aus Moosgummi eingezeichnet. Im Anschluss wurden die Werke mit bunter Linolfarbe bestrichen und in der Druckmaschine gepresst. Anschließend wurden die Gruppen getauscht. So konnte am Ende jedes Kind eine selbstgedruckte und -kreierte Frühlingskarte in den Händen halten. Die gedruckten Motive waren sehr bunt, vielfältig und sehr kreativ. Vielen Dank an Frau Beier und Frau Rieber vom Stadtlabor für den tollen Nachmittag!

Trenner
Wintersporttag

Wintersporttag auf dem Eis

Seit Wochen fieberten die SchülerInnen der Schlossparkschule auf den Wintersporttag hin. Endlich fand dieser dann am Montag, den 04.03.2024, statt. Um 08:45 Uhr wurden alle SchülerInnen und deren LehrerInnen von Bussen abgeholt und zum Eissportzentrum Pforzheim gebracht. Die Kinder waren bereits bestens ausgestattet mit Schneehosen, dicken Jacken, Handschuhen und Helmen. Nun fehlten nur noch die Schlittschuhe, die wir uns vor Ort ausleihen konnten. Nachdem alle Kinder mit Schlittschuhen versorgt waren, konnten die ersten Fahrversuche auf dem Eis gemacht werden. Als Fahrhilfen dienten Pinguine, Stühle und Tonnen. Nach etwa einer halben Stunde auf dem Eis, machten alle eine Pause. Die Kinder setzten sich auf die Tribünen der Eishalle und stärkten sich. In dieser Zeit bereiteten die LehrerInnen die Eisfläche vor und bauten Stationen auf. Die SchülerInnen wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Im Anschluss gingen alle wieder aufs Eis und erprobten ihre Fahrkünste an Stationen. An den fünf Stationen konnten die Kinder den Transport eines Hockeypucks, das Fahren eines Achters, das Slalomfahren, das Fahren der „Brille“ sowie das Bauen eines Turmes üben. SchülerInnen, denen dies noch schwer fiel, konnten im Übungsbereich ihren Fahrstil verbessern. Die Kinder waren sehr ehrgeizig und ließen sich von kleineren Stürzen nicht unterkriegen. So konnten viele Kinder ihren Fahrstil weiter verbessern. Nach etwa einer Stunde intensiven Übens freuten sich alle über eine zweite Pause. Plötzlich wurde das Licht in der Eishalle dunkel und es ertönte Musik. Die SchülerInnen waren ganz aufgeregt. Denn dann durften alle SchülerInnen nochmal aufs Eis. Zu Musik und Diskobeleuchtung wurde über das Eis getanzt. Gegen 12 Uhr wurden alle SchülerInnen sowie die Lehrerinnen wieder von einem Busunternehmen abgeholt und zur Schule gebracht.

Der Wintersporttag war ein voller Erfolg! Trotz einigen kleineren Stürzen wurde viel gelacht und alle hatten sichtlich Spaß. Die SchülerInnen freuen sich schon jetzt auf den nächsten Wintersporttag, der hoffentlich im nächsten Jahr stattfinden wird.

Trenner
Fasching 2024

Fasching an der Schlossparkschule

An der Schlossparkschule fand am letzten Schultag vor den Faschingsferien ein närrisches Treiben statt. Die Kinder kamen mit kreativen Verkleidungen und super Stimmung in die Schule. Sowohl in den Klassen als auch gemeinsam im gesamten Schulhaus wurde ausgelassen gefeiert. Pünktlich um kurz nach 11 als die Faschingsmusik durch die Lautsprecher erklang,  startete eine Polonaise und nahm nacheinander alle SchülerInnen und LehrerInnen der Schlossparkschule und des Schulkindergartens mit. Gejubel, Gesang und laute Musik waren im gesamtem Schulhaus zu hören. Zum Abschluss wurde fröhlich zum „Fliegerlied“ auf dem Schulhof getanzt und gesungen. Wir hatten eine schöne Zeit und konnten so mit bester Stimmung in die Ferien starten.

Wir wünschen allen SchülerInnen und ihren Eltern sowie unseren MitarbeiterInnen schöne Ferien.

Am Montag, den 19. Februar 2024, sehen wir uns zur gewohnten Zeit wieder.

Närrisch grüßt die Schulleitung sowie das gesamte Lehrerkollegium

Trenner
Autorenlesung

Autorenlesung an der Schule

Am vergangenen Freitag besuchte der Illustrator Uwe Mayer aus Baden-Baden unsere Dritt- und Viertklässler der Schlossparkschule. In seiner abwechslungsreichen Lesung tauchte er mit den Kindern in die Welt von Karl von Drais und seine „Laufmaschine“ ein. Immer wieder kam Uwe Mayer mit den Klassen in den Dialog und bezog sie in seine kurzweilige und interaktive Lesung mit ein. Wir danken ihm herzlich für den bereichernden Einblick in die Anfänge der Mobilität des Erfinders aus der Fächerstadt Karlsruhe! Weitere Informationen zur Geschichte des Fahrrads und Uwe Mayer gibt es hier.

Erfreulicherweise wurde die Schlossparkschule im Rahmen des Wettbewerbs „Meine Schule liest!“ der Stiftung für die Region der Sparkasse Pforzheim Calw prämiert und konnte so mit einem Teil des Preisgeldes die Lesung ermöglichen. Vom verbleibenden Teil des Gewinns sollen nun auch noch die weiteren Klassenstufen profitieren, indem neue Bücher für die schulinterne Schülerbibliothek angeschafft werden.

Trenner
Das spielende Klassenzimmer

Das spielende Klassenzimmer

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Serf hatte etwas Spannendes für uns organisiert…

Am Mittwoch, den 24. Januar waren zwei Mitarbeiter von den Mobilen Kinderangeboten (moki) vom Stadtjugendring bei uns. Sie haben uns „Das spielende Klassenzimmer“ mitgebracht. Dabei musste unsere Klasse zeigen, ob sie als Team gut zusammenarbeiten und miteinander sprechen kann, damit der „Teamgeist“, den die Mitarbeiter dabeihatten, auch bei uns bleiben wollte. Wir haben als Klasse gut zusammengearbeitet und konnten die Aufgaben lösen. Jetzt freuen wir uns über den Teamgeist unserer Klasse, der seit dem Besuch des spielenden Klassenzimmers bei uns im Klassenzimmer wohnt!

Das spielende Klassenzimmer war an anderen Tagen auch in den anderen zweiten Klassen. Wir hatten alle viel Spaß dabei und konnten viel für den Teamgeist in unseren Klassen tun!

Trenner