Kindergarten

Aktuell

Januar 2020

 

Der Schulkindergarten an der Schlossparkschule freut sich über Nachwuchs. Pünktlich zum Schulbeginn am 08. Januar kamen unsere Zwillinge, ein Mädchen und ein Junge mit jeweils 400 Gramm und 37cm zu uns. Die Freude bei den Kindern des Schulkindergartens ist seither riesig. Unsere Zwillinge werden liebevoll versorgt, angekleidet, gefüttert und im Notfall auch verarztet. Um unserem Nachwuchs ein schönes Zuhause zu bieten, hat uns der Förderverein der Schlossparkschule mit einer tollen Puppenküche versorgt. Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich! 

Dezember 2019

AUSFLUG ZUM NATURKUNDEMUSEUM

Eine Menge Mut mussten die Kinder des Schulkindergartens aufbringen. Wir begegneten Wildschweinen, Schlangen und sogar echten Haien. Meist hinter einer Glasscheibe, aber zum greifen nahe konnten wir im Naturkundemuseum in Karlsruhe die verschiedensten Tiere beobachten. Ein toller Ausflug, von dem sicher alle viel zu berichten haben.
 

Dezember 2019

DER NIKOLAUS ZU BESUCH IM SCHULKINDERGARTEN

Große Spannung und rege Diskussionen herrschten am letzten Freitag in unserem Schulkindergarten. „Wo sind unsere Strümpfe hin“? „Hat er Gummibärchen dabei“? „Gibt es Süßigkeiten?“ Um so stiller war es plötzlich im Raum als der Nikolaus höchstpersönlich den Raum betrat und den Kindern aus einem goldenen Buch vorlas. Alles in allem fiel seine Jahresbilanz über unser aller Benehmen sehr positiv aus und wir bedankten uns mit einem Lied und einem Nikolausspruch.

 

Dezember 2019

FRÖHLICHES BACKEN IM SCHULKINDERGARTEN

Gute Stimmung im Schulkindergarten. Hier wurde die Küche des Kindergartens kurzerhand in eine Weihnachtsbäckerei umfunktioniert. Mit viel Spaß und großem Einsatz wurden alle Zutaten zu einem Teig vermischt, geknetet, gerollt, gena…, und zu kleinen Formen ausgestochen. Nach dem Backen haben sich alle über die köstlichen Plätzchen gefreut und sie genossen.

 

 

 

November 2019

DER SCHULKINDERGARTEN ZU BESUCH BEIM FIGURENTHEATER

„Ganz weit oben“ war die Spannung der Kinder aus dem Schulkindergarten, als wir im November mit dem Stadtbus ins Reuchlinhaus zu den Figurentheatertagen fuhren. Das Theaterstück „So weit oben“ verfolgten wir alle mit großer Spannung. Das Theaterstück wurde nach dem gleichnamigen Kinderbuch inszeniert und war für alle Kinder ein tolles Erlebnis. Auf dem am nahegelegenen Spielplatz konnten sich die Kinder nach dem Theaterstück noch richtig austoben bevor es dann wieder zurück in den Schulkindergarten ging.

 

 

Allgemeine Informationen

Der Schulkindergarten für Sprachbehinderte

Der Schulkindergarten für Sprachbehinderte betreut Kinder im Vorschulalter, deren Sprachentwicklungsstörung so ausgeprägt ist, dass eine ambulante Betreuung nicht ausreicht oder die aufgrund ihrer sprachlichen Probleme nicht in den Regelkindergarten integriert werden können. Die Aufnahme erfolgt über die Beratungsstelle für sprachauffällige Kinder, in der Regel zu Beginn eines Schuljahres. Die Anmeldung sollte mindestens ein halbes Jahr vorher erfolgen. Ziel der Einrichtung ist die sozialpädagogische und sprachtherapeutische Förderung der Kinder, damit sie mit Beginn der Schulpflicht die Regelschule besuchen können. Kinder, deren Sprachbehinderung nicht ausreichend behoben werden kann, werden auf den Besuch der Schule für Sprachbehinderte vorbereitet. Der familiäre Rahmen des Kindergartens ermöglicht eine individuelle Förderung. Ein rhythmisierter Tagesablauf mit festen Zeiten und Ritualen hilft den Kindern in ihrer gesamten Entwicklung. Die Förderung der Wahrnehmung und Motorik ist ein wesentlicher Teil der Sprachförderung. Der Kindergarten besteht aus zwei Gruppen mit jeweils 10 – 12 Kindern. Im Kindergarten arbeiten Erzieherinnen, Fachlehrerinnen und Sonderschullehrerinnen. Jede Gruppe wird von einer Erzieherin geleitet und von einer Fachlehrerin durch psychomotorische und allgemeine Entwicklungsförderung unterstützt. Eine Sonderschullehrerin betreut die Kinder sprachtherapeutisch einzeln oder in Kleingruppen. Da für eine optimale Förderung des Kindes die Mitarbeit der Eltern notwendig ist, hat jedes Kind ein Therapieheft, in dem die Übungen und Spiele zur Sprachtherapie dokumentiert werden. Dieses Heft nehmen die Kinder regelmäßig mit nach Hause, damit die Eltern die Übungen aufgreifen können.

Der Schulkindergarten ist eine Ganztageseinrichtung mit folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag und Freitag 8.15 – 12.30 Uhr
  • Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 8.15 – 15.00 Uhr

An diesen Tagen bekommen die Kinder ein Mittagessen. Der Kindergarten ist an allen Schultagen geöffnet; es gilt der Ferienplan der Pforzheimer Schulen. Die Kinder werden gemeinsam mit den Schulkindern mit Schulbussen und Taxis befördert. Kosten entstehen außer einem Beitrag der Eltern zum Mittagessen und dem Gruppengeld in Höhe von 10 Euro, welches dreimal im Jahr erhoben wird, keine.

 

 

Die Informationen zum Schulkindergarten können Sie sich hier ausdrucken.

 

 

Konzeption

Die Konzeption unseres Schulkindergartens finden Sie hier.

 

 

Aufnahme

 

Wie kommt mein Kind in den Schulkindergarten?

Sie nehmen Kontakt mit der Beratungsstelle an der Schlossparkschule auf. Die Terminvereinbarung für einen Beratungstermin bei einer unserer Beratungslehrerinnen erfolgt über das Sekretariat (Tel. 07231-392194).

Sie nehmen mit ihrem Kind den vereinbarten Beratungstermin wahr. Bitte bringen Sie hierzu eventuell vorhandene Arztberichte, Logopädieberichte und das Vorsorgeheft vom Kinderarzt mit.

Während des Beratungsgesprächs erfolgt eine erste Diagnostik. Ist zu diesem Zeitpunkt bereits absehbar, dass eine ambulante Therapie als ergänzende oder begleitende Maßnahme im Kindergarten nicht ausreicht, folgt nach einer eingehenden Beratung folgendes:

Sie stellen einen Aufnahmeantrag für den Schulkindergarten bei der beratenden Mitarbeiterin der Beratungsstelle. Hierfür gibt es ein Formular.

Dann erfolgt die Überprüfung des Kindes (Diagnostik). Ihr Kind wird in der Regel an einem bis zwei Terminen von einer Mitarbeiterin der Beratungsstelle überprüft. Es werden dabei verschiedene standardisierte Testverfahren angewandt und durch informelle Screenings ergänzt. Anschließend erfolgt die Auswertung der durchgeführten Tests.

Auf Grundlage der Ergebnisse dieser Tests und unter Einbezug aller von Ihnen gemachten Aussagen zur bisherigen Entwicklung des Kindes, wird ein Fördergutachten erstellt. Dieses Fördergutachten wird mit dem Vorschlag des geeigneten Förderortes an das Staatliche Schulamt Pforzheim weitergeleitet.

Das Staatliche Schulamt legt auf der Grundlage des erstellten Gutachtens den geeigneten Förderort für ihr Kind fest und teilt ihnen dies schriftlich mit. Sobald dieser Bescheid vorliegt, kann ihr Kind unseren Schulkindergarten besuchen.